Wir sind auch bei facebook
Kommt und folgt uns ins größte und bekannte Soziale Netzwerk FACEBOOK

Nächste Veranstaltung

Ein JavaScript Fehler ist aufgetreten.

Nächsten Termine

Keine Termine gefunden

Wetter

Lütjenburg

Aktuell
- °C
-
-
Niederschlag: - mm
Windrichtung: -
Geschwindigkeit: - km/h
Morgen
-- °C
© Deutscher Wetterdienst | Ferienhaus Ostsee

Wer hätte das gedacht!!!!

25 Teams meldeten sich zum Start an. Krankheits- und arbeitsbedingt mussten 3 Teams jedoch kurzfristig absagen, so dass 22 Teams an der diesjährigen Vereinsmeisterschaft des GHSV Lütjenburg teilnahmen. Da ein Team außer Konkurrenz lief, kämpften an diesen Nachmittag 21 Teams um den Meistertitel.

In Anlehnung an die Vereinsmeisterschaft im letzten Jahr kam es in diesem Jahr ebenfalls wieder auf Geschwindigkeit, Geschicklichkeit und Konzentration an. Das Organisationsteam, bestehend aus Brigitte, Sandra, Margot, Tini und Swen, hatten es den Startern nicht einfach gemacht. Fünf verschiedene Stationen mussten dieses Mal absolviert werden.

An der Station „Lauf nach Zahlen“ mussten 8 Tore durchlaufen werden. Hierbei musste jedes Mal ein Tennisball von rechts nach links oder von links nach rechts gelegt werden. Dies alles natürlich auf Zeit. Obwohl der Parcours vorher zur Begehung frei gegeben wurde, verlor so mancher Hundeführer während des Laufs teilweise die Orientierung. Manche Teams mussten auch wertvolle Sekunden einbüßen, weil der Tennisball erst wieder aus dem Fang des Hundes „befreit“ werden musste.

An der Station „Eierlauf“ ging es ziemlich hoch her. Nicht nur, dass sowohl Hund als auch Herrchen/Frauchen sich erst mit dem Löffel und dem Ei darauf durch einen Reifen zwingen mussten; danach mussten sie auch noch eine 8 um Pylonen herum laufen. Besonders schwierig erwies sich dass, weil der gesamte Bereich um die Pylonen herum mit Leckerlis jeglicher Art gespickt war. Kein leichtes Unterfangen.

Bei der Station „Hundedart“ wurde natürlich nicht mit Hunden auf Dartscheiben geworfen, sondern die Hundeführer mussten mit dem Hund an der Leine vier Hürden überspringen und während des Sprungs mit Bällen auf Dartscheiben werden. Auch wenn hier einige Sprünge nicht sonderlich elegant genommen wurden, brachten die Würfe auf die Dartscheibe so einige wertvolle Bonuspunkte.

Beim „Memory“, der vierten Station, waren Konzentration und Gedächtnis aber auch Wissen gefragt. Während einer vorgegebenen Zeit mussten so viele Pärchen wie möglich aufgedeckt werden. Erschwert wurde dies, weil die Pärchen nicht aus zwei gleichen Bildern bestanden. Auf der einen Karte war eine Hunderasse abgebildet, auf der dazugehörigen Karte stand die Hunderasse lediglich in Worten. Da kam so mancher schnell ins Schwitzen.

Die letzte Station war dann der „Sternenlauf“. Hier galt es, einen Slalom zu durchlaufen, ein Puzzle zu lösen und das Tor des Mutes und das Tor der Versuchung zu durchlaufen. Zwischendurch wurden immer wieder verschiedene Fragen gestellt, die richtig beantwortet werden mussten. Das Ziel war dann erreicht, wenn entweder Hund oder Hundeführer ein Schweineohr aus einem Wasserbad geholt hatten. Dies natürlich mit dem Maul bzw. wenn der Hund sich dafür zu fein war, musste Herrchen oder Frauchen mit dem Kopf tauchen. Auch hier gab es einige sehr schöne Szenen.

Nach der Auswertung folgte auch gleich die Siegerehrung. Wir haben eine neue Vereinsmeisterin:

Paulina Schuldt mit Milka!

Den zweiten Platz holte sich Andrea Matzke vor Sarah Gründemann, welche den 3.Platz erringen konnte. Herzlichen Glückwunsch der Siegerin und den Platzierten.

An dieser Stelle möchte sich das Orga-Team recht herzlich bei allen Teilnehmern, Zuschauern und Helfern bedanken. Es hat uns richtig viel Spaß gemacht.

Ein besonderer Dank geht an unsere Sponsoren, dem Futterhaus in Oldenburg, dem Futterhaus in Schwentinental/Raisdorf, dem Landmarkt Bandholtz in Lütjenburg sowie der Fleischerei Burmeister aus Blekendorf, für die großzügigen Sachspenden. Vielen vielen Dank dafür. 

BILDERGALLERIE