Wir sind auch bei facebook
Kommt und folgt uns ins größte und bekannte Soziale Netzwerk FACEBOOK

Nächste Veranstaltung

Ein JavaScript Fehler ist aufgetreten.

Nächsten Termine

Keine Termine gefunden

Wetter

Lütjenburg

Aktuell
- °C
-
-
Niederschlag: - mm
Windrichtung: -
Geschwindigkeit: - km/h
Morgen
-- °C
© Deutscher Wetterdienst | Ferienhaus Ostsee


Bericht und Ergebnisse der Herbstprüfung von 31. August 2013

Zu unserer Vereinsprüfung am 31.08.2013 kam Hans-Jürgen Freitag als Leistungsrichter. In seiner Begleitung waren zwei Leistungsrichteranwärter vom Landesverband Berlin-Brandenburg. Komplettiert wurde die Gruppe von Gönnar Ritke, welche kurz vor ihrer Prüfung zur Leistungsrichterin steht und bei dieser Gelegenheit das Richten noch ein wenig „üben“ wollte. Daher war es auch kein Wunder, dass die Hundeführer schon vor der Prüfung sehr angespannt waren. Schließlich schauten diesmal nicht nur zwei Augen sondern acht Augen sehr genau hin.

Morgens gegen 8 Uhr trafen sich die Fährtenleger Stefan Anders und Reiner Flanse mit dem Leistungsrichter und den Leistungsrichteranwärtern im Fährtengelände in Dannau. Stefan legte die drei FH2-Fährten, Reiner die IPO-Fährten sowie eine Fährtenprüfung 3. An dieser Stelle recht herzlichen Dank dafür.

Tini Voß als Prüfungsleiterin holte während dieser Zeit die Hundeführer im Vereinsheim ab. Um 9 Uhr waren dann alle im Fährtengelände versammelt. Als erstes wurden die drei IPO3-Fährten abgesucht. Hier ging Stefan mit seinem Optimals Kasper als erstes Team an den Start. Kasper hatte mit dem Absuchen überhaupt keine Probleme, allerdings kostete das phasenweise Suchen mit recht hoher Nase einige wertvolle Punkte. Als nächstes suchte Oliver Klatt mit Ivanhoe vom Schwentinegrund die Fährte ab. Der letzte Winkel machte den beiden kurzzeitig Probleme, dennoch war es insgesamt eine sehr gute Leistung. Als letzte IPO3-Fährte suchte Martin Voß mit Aslan von der Lombardsbrücke die für sie gelegte Fährte ab. Aslan meinte, er müsse sich schon 2 Meter vor dem 1. Gegenstand hinlegen. Dieses Fehlverweisen kostete natürlich entsprechende Punkte.

Als nächstes wurde von Reinhard Seydell mit Bosco vom Brahmsee die Fährtenprüfung 3 abgesucht. Bosco zeigt eine tolle Suchleistung und beendete seine Prüfung mit einem sehr guten Ergebnis. Nun endlich durfte auch Andrea Köhr mit ihrer Optimals Makita ihre IPO2-Fährte absuchen. Dieses Team konzentrierte sich sehr auf ihre Arbeit und konnte trotz harter Bodenverhältnisse ebenfalls mit einem sehr guten Ergebnis abschneiden.

Nun kamen unsere drei Fremdstarter mit den FH2-Fährten an die Reihe. Alle drei waren einstimmig der Meinung, ein wenig Regen am Vortag wäre nicht schlecht gewesen. Leider wurden diese Hoffnungen nicht erfüllt, so dass auch die „großen“ Fährten auf recht trockenen Boden gelegt wurden. Der dann nach dem Legen der Fährten einsetzende Regen sorgte für einige Bedenken. Es regnete aber nur kurz und oberflächlich. Reiner Flanse suchte hier mit seinen Quartz vom Österfeld die erste Fährte ab. Die beiden suchten recht stürmisch, was sich natürlich negativ auf die Suchleistung auswirkte. Die nebenan auf der Koppel stehenden Pferde sorgten zudem für reichlich Ablenkung. Reiner und Quartz erreichten somit nur ein befriedigendes Ergebnis. Als zweites Team ging Conny von Nizza mit ihrem Ede-Elliot vom Moorredder an den Start. Die beiden zeigten uns ihr Können und beendeten die Fährte mit einen sehr guten Ergebnis. Als letzte FH2-Fährte suchte Silke Pfeiffer mit ihrer Caja vom Bäumler Hof die Fährte ab. Trotz kleinerer Schwierigkeiten zeigten die beiden eine sehr gute Leistung.

Nach den Fährten ging es wieder zurück ins Vereinsheim, wo wir uns beim Mittagsessen gestärkten. Es gab eine große Auswahl an Salaten und es wurde gegrillt. Vielen Dank für die ganzen Salat- und Kuchenspenden!

Noch während der Mittagspause machte Martina Schmidt schnell ihre Sachkundeprüfung, welche sie problemlos bestand.

Nach dem Mittagessen folgten die Unterordnungen der drei IPO3-Teams. Stefan mit Kasper, Martin mit Aslan und Oliver mit Ivanhoe konnten hier zwar nicht die erhofften Punkte erzielen, haben aber auch diese Abteilung erfolgreich gemeistert. Da Makita läufig war, musste ihre Unterordnung und ihr Schutzdienst nach ganz hinten gelegt werden. Andrea überbrückte die Zeit mit sehr viel Kaffee.

Nach den IPO2-Unterordnungen durften nun endlich die drei Begleithunde starten. Jiro vom Zabelstein mit Heiko Brosamler, Yo-Laska mit Sophie Rönfeldt sowie Chuck-Piet von der Alten Leine mit Martina Schmidt konnten hier beweisen, dass sie das Zeug zum echten Begleithund haben. Mit Ausnahme von Laska, welche sich gleich am Anfang auf die Jagd nach Schmetterlingen machte, erreichten die Teams ohne große Beanstandungen ihr Ziel. Aber auch bei Sophie und Laska reichte es, um am Straßenteil teilnehmen zu können. Dieser verlief absolut problemfrei, so dass wir drei neue Begleithunde im Verein haben.

Im Anschluss zeigten uns dann Kasper, Aslan und Ivanhoe, wie viel Spaß sie daran haben, den Schutzdiensthelfer zu stellen, zu verbellen, seine Flucht zu vereiteln und ihn letztlich gemeinsam mit dem Hundeführer abzuführen. Leider spiegelte sich das nicht unbedingt in den Punkten wieder. Aber es wird weiterhin fleißig geübt und bei der nächsten Prüfung reicht es vielleicht auch für bessere Ergebnisse.

Nachdem nun alle anderen Teams durch waren, war es auch der Zeit, dass Andrea und Makita uns ihr Können in der IPO2 zeigten. Leider klappte in der Unterordnung nicht alles reibungslos, aber im Schutzdienst waren die beiden dann voll bei der Sache.

Obwohl vielleicht nicht alle mit ihrem Ergebnis zufrieden waren, war es doch eine sehr schöne Prüfung, die alle mehr oder minder erfolgreich bestanden haben.

Zum Schluss noch ein „Herzliches Dankeschön“ an den Leistungsrichter und die Leistungsrichteranwärter, an die Fährtenleger, dem Fährtenverleiter, der Gruppe, den Blindhundeführern, den Schutzdiensthelfern und vor allen an die Kantinencrew. Denn ohne diese Hilfe ist solch eine Prüfung nicht möglich!

 Die Ergebnisse

Nr. Hundeführer Hund
Rasse
Stufe
A
Fährte
B
Unterord.
C
Schutzd.
Pkt.
1 Stefan Anders Optimals Kasper
DSH
IPO 3
86
71
78
235
2 Oliver Klatt Ivanhoe vom Schwentienegrund
DSH
IPO 3
90
82
70
242
3 Martin Voß Aslan von der Lombardsbrücke
DSH
IPO 3
90
82
80
252
4 Andrea Köhr Optimals Makita
DSH
IPO 2
91
77
91
259
5 Silke Pfeiffer Caja vom
Bäumler Hof
DSH
FH 2
90
/////
/////
90
6 Reiner Flanse Quax vom Osterfeld
DSH
FH 2
70
/////
/////
70
7 Constanze von Nizza Ede-Elliot vom Moorredder
RS
FH 2
92
/////
/////
92
8 Reinhard Seydell Bosco vom Brahmsee
DSH
FPr 3
91
/////
/////
91
9 Heiko Brosamler Jiro vom Zabelstein
Mal.
BH/VT
Bestanden
54
10 Sophie Rönfeldt Yo-Laska (Rönfeldt)
Mischl.
BH/VT
Bestanden
46
11 Martina Schmidt Chuck-Piet von der Alten Leine
Krom.
BH/VT
mit SK
Bestanden
52

Leistungsrichter:  Hans-Jürgen Freitag
Prüfungsleiterin: Christine Voss

Fährtenleger (FH): Stefan Anders
Fährtenleger (IPO) : Reiner Flanse

Schutzdiensthelfer (IPO 3): Heiko Brosamler
Schutzdiensthelfer (IPO 2): Oliver Klatt

Bildergalerie von der Herbstprüfung